Partner

Lucasfilm Ltd

Lucasfilm Ltd. Ist eines der führenden Unternehmen in der Film- und Unterhaltungsbranche. Seit George Lucas es im Jahre 1971 gründete, ist es eine privat geführte Organschaft in der Unterhaltungsbranche. Neben Kinofilmen und Fernsehproduktionen bietet das weltweit tätige Unternehmen auch Visual Effects, Sounds, Videospiele, Lizensen und Onlineauftritte an.

Weitere Informationen gibt es auf lucasfilm.com. »

 

X3 Productions

X3 Productions hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch die Entwicklung interaktiver Ausstellungen zu Kino-Blockbustern moderne Museumserfahrungen zu kreieren. X3 Productions besteht aus drei renommierten kreativen Unternehmen, die in Montreal ansässig sind und ihr umfangreiches Fachwissen vereint haben: gsmprjct°, ein Kollektiv von vier integrativen Teams, das eine Vielzahl von Ausstellungen für verschiedene Weltklasse-Museen entwickelt hat; Équipe Spectra, Kanadas führende private Kulturorganisation; und die Agentur für kreative Kommunikation Bleublancrouge.

Weitere Informationen gibt es auf x3productions.ca. »

MITARBEITER (WISSENSCHAFTLICHER INHALT)

Montreal Science Centre

Das Montreal Science Centre hat seit seiner Eröffnung im Jahre 2000 über 40 Ausstellungen für über sieben Millionen Besucher bereit gestellt und mehr als 70 IMAXTELUS-Filme gezeigt. Als erste Institution in Quebec, die sich der darstellung einer wissenschaftlich basierten Kultur widmete, ist das Montreal Science Centre für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet von Wissenschaft und Technik bekannt geworden.

Für STAR WARS™ Identities hat das Montreal Science Centre ein Team aus Spezialisten aus verschiedenen wissenschaftlichen Gebieten zusammengestellt, darunter Genetik, Neuropsychologie, Gesundheitswissenschaften und Psychologie. Das Fachwissen dieser Experten war grundlegend für die Entwicklung des wissenschaftlichen Inhalts der Ausstellung und stellt sicher, dass die Erforschung des Identitätsaspektes unter modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen stattfindet.

Mehr Informationen gibt es auf montrealsciencecentre.com. »